Saison 2018

DatumSpielbericht
09.04.2018SG Frechen 46 – FC Berrenrath 3:5 (1:3)

Montag, 09.04.2018

Kader: S.Raffel, D.Koltermann, P.Könen, M.Renk, A.Topoglu, D.Stahlschmidt, T.Schick, P.Vukadinovic, M.Winand, D.Erbe, W.Mohammad-Hasan, A.York, S.Kull,

Tore:
0:1
0:2
0:3
1:3 M.Winand (D.Stahlschmidt)
1:4
2:4 D.Stahlschmidt (D.Erbe)
2:5
3:5 P.Vukadinovic (D.Stahlschmidt)

Im zweiten Spiel des Jahres trafen die 46er-Oldies auf die Alten Herren des FC Berrenrath. Leider verschlief die SG fast völlig die ersten Spielminuten und war schnell – auch durch einige Abstimmungsfehler in der Defensive – mit 0:3 im Rückstand. Obwohl die 46er-Oldies in der Folge dann das Spiel bestimmt haben, konnte die SG bis zur Halbzeitpause lediglich auf 1:3 durch Marc Winand nach Vorlage von Daniel Stahlschmidt verkürzen. Auch in der zweiten Spielhälfte hatten die 46er-Oldies etwas mehr vom Spiel, vergaben aber einige gute Torchancen durch zuviel Eigensinn. Etwas besser machten es die Gäste, denen ein weiterer Treffer zum 1:4 gelang. Zwar machte das 2:4 durch Daniel Stahlschmidt nach Vorarbeit von Dennis Erbe noch einmal ein wenig Hoffnung, doch Berrenrath stellte mit dem 2:5 wieder einen Drei-Tore-Abstand her, denn die SG nur noch mit dem 3:5 durch Peter Vukadinovic, der die Vorlage von Daniel Stahlschmidt verwertete, etwas freundlicher gestalten konnte. Insgesamt war die SG sicherlich dem Gegner aus Berrenrath ebenbürtig, aber es sollten die vielen und vor allem vermeidbaren Fehler minimiert werden.
12.03.2018SG Frechen 46 – Germania Mülheim 4:7 (4:3)

Montag, 12.03.2018

Kader: D.Koltermann, P.Könen, E.Kabashi, G.Tempel, M.Renk, C.Simons, A.Topoglu, D.Stahlschmidt, T.Schick, P.Vukadinovic, K.Pawlow, H.Zouari, M.Winand, D.Erbe, W.Mohammad-Hasan, A.York

Tore:
0:1
1:1 P.Vukadinovic (D.Stahlschmidt)
2:1 P.Vukadinovic (H.Zouari)
2:2
2:3
3:3 H.Zouari (D.Erbe)
4:3 D.Stahlschmidt
4:4
4:5
4:6
4:7

Im ersten Spiel des Jahres trafen die 46er-Oldies auf Germania Mülheim. Die Akteure beider Mannschaften schienen in großer Spielfreude zu sein, denn es entwickelte sich ein wahres Torfestival. Zunächst waren es die Gäste, die mit 0:1 in Führung gehen konnten, doch dann schlug die SG zurück. Peter Vukadinovic erzielte zunächst nach guter Vorlage von Daniel Stahlschmidt den 1:1-Ausgleichstreffer und legte dann nach Vorarbeit von Hamdi Zouari auch das 2:1 nach. Leider gab die Führung dem Spiel der 46er-Oldies nicht die benötige Ruhe und Sicherheit, denn Mülheim gelang es, den 2:2-Ausgleich zu erzielen und dann sogar auch wieder mit 2:3 in Führung zu gehen. Doch von diesem erneuten Rückstand lies sich insbesondere die Offensive der SG nicht beeindrucken und war schnell wieder mit dem Treffer zum 3:3 durch Hamdi Zouari nach Vorlage von Dennis Erbe zur Stelle. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte dann Daniel Stahlschmidt sein Team sogar mit 4:3 wieder in Front. Nach dem Seitenwechsel waren es dann aber die Gäste, die sich nun wesentlich treffsicherer zeigten als die SG. Mülheim markierte nun zunächst den 4:4-Ausgleich, um dann in der Folge das Ergebnis auf 4:7 zu erhöhen. Scheinbar hatten die 46er-Oldies ihr „Torpulver“ schon in der ersten Halbzeit verschossen.